Powered by Blogger.

Packliste Teil I - Kosmetiktasche & Reiseapotheke // ANZEIGE


Halli Hallo Hallöchen meine Lieben, 
im heutigen Post möchte ich euch den ersten teil meiner Packliste vorstellen. Wie ihr bereits wisst habe ich ich Anfang des Jahres dazu entschieden ins Ausland zu gehen bzw. eine kleine Weltreise  zu machen, welche circa 1 Jahr und drei Monate andauern soll. Um die Kosten unterwegs so gering wie möglich zu halten, habe ich mich entschieden so viel wie möglich vorn weg schon aus Deutschland mitzunehmen. Andererseits bietet sich mir so der Vorteil, dass sie die Produkte  nach und nach aufbrauchen und mir so mit der Zeit mehr Platz für Souvenirs zur Verfügung steht. Natürlich kann man nicht für jede Eventualität gewappnet sein, sodass zusätzliche Käufe auch in den ersten drei Monaten nicht ausblieben. Was dazu kam, was bereits aufgebraucht ist, was bleiben darf und was ich eventuell bereits aussortiert habe erfahrt ihr im heutigen Beitrag. 

Vorn weg möchte ich erwähnen, dass es sich bei diesem Blogpost um einen Beitrag werbender Natur handelt. Ich habe für diesen Beitrag kein Geld erhalten, jedoch könnte man sich animiert fühlen eines der Produkte nachzukaufen. Produkte, welche mir als PR-Sample zur Verfügung gestellt wurden werde ich mit einem #PRSAMPLE markieren. Zudem werde ich mir die Mühe machen euch Affiliate Links zu den Amazon Produkten zu erstellen, diese kennzeichne ich mit einem -> *. 

First things first.. 


Mein Kulturbeutel





Erstanden habe ich das gute Stück im ALDI Wochenangebot. Er war für seine knapp 6€ unschlagbar günstig und ist praktisch und schön anzusehen. Mir gefällt das Design wirklich ausgesprochen gut. Die Möglichkeit ihn aufzuhängen war mir nun schon oft ein rettender Vorteil. 

Auch die Aufteilung der verschiedenen Täschchen finde ich wunderbar und sehr vorteilhaft und durchdacht. Wie ich die Aufteilung für mich genutzt habe zeige ich euch nun Schritt für Schritt.



Im ersten Täschchen befinden sich meine Augenbrauenrasierer (DM & ROSSMANN), diese nutze ich wirklich gern sollte ich einmal zu faul zum Zupfen sein,  mein Rasierer + Rasierklingen (DM) und meine Zahnbürsten (ALDI).  Zusätzlich versteckt sich dort noch ein kleiner Tigerbalm, welchen ich bei Rossmann gekauft habe. 




Im zweiten Täschchen bewahre ich meine Haargummies (Rossmann), sowie meinen Oropax Vorrat, mein Pinselreinigungstool* (Amazon), meine Zahnpasta (Rossmann), sowie mein Gesichtshaarentfernungstool* (Amazon) und einen Lippenbalm (Rossmann/#PRSAMPLE) sowie ein Fieberthermometer (Aldi) auf. 

Über den Oropaxvorrat bin ich wirklich unendlich dankbar, da ich im Hostel, sowie an den Wochenenden bei meiner Gastfamilie nicht darauf hätte verzichten wollen. Gesehen habe ich die Guten in Australien noch nicht, umso besser, dass ich einige davon aus Deutschland mitgenommen habe.




Nun zum dritten Täschchen. Darin befinden sich: Eine Haarschneideschere (DM), ein Make-Up (Rival de Loop / Rossmann), zwei Concealer von Catrice, ein Concealer von Essence, ein Fixingspray (Essence), ein Bronzer (TheBalm), Augenbrauenpuder, Puder mit Spiegel (Catrice), Gel Highlighter 3er (Model Co/PRSAMPLE), eine kleine Box mit ein paar Ohrringen, einem Fake Septum* sowie vielen Bobby Pins. An Pinseln habe ich dabei: 1 Bronzerpinsel(#PRSAMPLE), 1 Make-Up Pinsel,1 Puderpinsel*, 1 Augenbrauen Pinsel, 1 Augenbrauenbürstchen*. Zudem befindet sich in diesem Part  der Kosmetiktasche ein roter Lippenstift und eine in Australien gekaufte Mascara. Verloren haben sich hier ein paar einzelne Haarklemmen sowie ein Haargummi. 


Tipp: Haarfarbe aber auch der Besuch beim Friseur ist in Australien unglaublich kostenintensiv, um nicht zu sagen "arschteuer". Ich bin unendlich froh meine Haarschere dabei zu haben, um mich von trockenen Spitzen verabschieden zu können.



Im vierten „Abteil“ der Kosmetiktasche bewahre ich meine Sonnencreme für das Gesicht, eine Sonnenpflege für die Lippen, eine Reisegröße an Sonnencreme, Wattestäbchen, zwei Nasensprays, Insektenstiche, sowie meine Gesichtsmasken auf. 

Im letzten Part der Kosmetiktasche befinden sich eine Handbürste, meine zwei Körperseifen (Rossmann), mein festes Haarshampoo (Lush), eine Gallseife für die Reinigung der Kleidung, ein Fleckentfernungsstift (DM), einige Desinfektionstücher, sowie ein Nagelpflegekit. Dieses Nagelpflegekit habe ich ursprünglich bei Rossmann erstanden. Den Inhalt habe ich jedoch gegen eigene Produkte ausgetauscht. Darin befinden sich eine Nagelschere (ALDI), eine Nagelfeile (Ebelin/DM), sowie eine Pinzette (DM).

Tipp: Die festen Seifenstücke sind nicht nur unglaublich platzsparend und günstig, sie hakten auch unglaublich lang, so dass nicht immer neu gekauft werden muss. Ebenfalls ist ein Verzicht von Plastik umweltschonend und definitiv ein guter Beitrag zum Schutz der Umwelt. Besonders begeistert bin ich vom festen Shampoo von Lush. Das kleine Seifenstück in der praktischen Metalldose soll so lange wie drei Flaschen Shampoo halten. Wahnsinn!

Wie ihr sehen könnt bietet meine Kosmetiktasche Stauraum für allerhand Produkte. Mich würde ja brennend interessieren, ob ihr die Anzahl der Produkte als okay, zu viel oder gar als zu wenig einschätzen würdet?


Nun kommen wir aber zu den Produkten, welche es nicht in meine Kosmetiktasche geschafft haben, da sie zu groß sind oder gar an anderer Stelle mehr Nutzen schaffen. 


Dabei hatte ich 1 1/2 Deoroller von Hydro Fugal. Den bereits angefangenen bewahrte ich im Handgepäck auf ebenso wie meinen Fake Tange Teere von DM. Der zweite Deoroller befindet sich im Aufgabegepäck und den Lipalm ( Jean & Lean (Rossmann/PRSAMPLE))hatte ich während der Flüge in meiner Brusttasche.

Zudem habe ich in einem Wiederverschließbaren Beutel einen Vorrat an Sonnencreme mit dem Lichtschutzfaktor 50+ dabei. Sicher ist sicher und ich wollte mich im Ausland daran nicht dumm und dämlich zahlen. Meine Wahl viel hier auf ein Sonnenschutzspray, eine Sonnencreme sowie eine AfterSun Lotion (alle Rossmann). 



In einem zweiten Beutel befinden sich zwei Desinfektionssprays da man auf Reisen ja doch nicht immer zum Waschen der Hände kommt und man ja nie weiß wie hoch  die Preise im Ausland tatsächlich sind. Ebenso befinden  sich in der zweiten Tüte zwei Reisewaschmittel. Eines davon ist speziell für Mikrofaser geeignet, was ich für meine Reisehandtücher als essentiell empfand. 



Kommen wir nun zu meiner Reiseapotheke…
In einer kleinen Tüte befinden sich ein großer Vorrat an Tampons, sowie eine Menstruationstasse (Rossmann).





Für die Medikamente habe ich eine große Tüte gewählt. In dieser befinden sich meine Pille (3x 6 Blister), Kopfschmerztabletten, Allergietabletten, Kohletabletten, Wundheilsalbe, Reizhusten Lutschtabletten, Gelo Revoice, Thrombosetabletten (Nahrungsergänzungsmittel) sowie ein paar weitere Desinfektionstücher, da man von diesen nie genug haben kann. 

Zusätzlich habe ich noch ein Erste Hilfe Set* dabei, welches ich über Amazon erstanden habe. Bi Mäc Geiz gibt es dieses jedoch um einiges günstiger. In diesem Set war noch eine wenig Stauraum, so dass ich zusätzliche Mullbinden und Pflaster eingepackt habe. Ebenso dufte eine Pflasterolle mitkommen und ein Näh-kit. Die Gummies dienen mir zum fixieren der Tabletten (Platzsparend), können aber allgemein vielseitig eingesetzt werden. 


In meinem Brustbeutel befanden sich auf den Flügen zusätzlich eine Nasensalbe, sowie ein weiterer Lipbalm (Rossmann/PRSAMPLE). Die Nasensalbe finde ich tatsächlich hilfreicher als die Verwendung von Nasenspray und den Lipbalm hatte ich tatsächlich nur im Brustbeutel um beide an ein und derselben Stelle zu haben.





Wie bereits anfangs erwähnt bleiben ein paar Einkäufe nicht aus, sodass ich bereits in/auf Phuket ein Mückenschutzspray, sowie eine weitere Wundheilsalbe kaufte (meine hatte ich dummerweise verlegt). Nach meinem Tattootermin erhielt ich eine spezielle Sonnencreme, welche ich noch immer besitze. 


In Australien kaufte ich bisher insgesamt 5 Gesichtsmasken (Stand 9. August 2018), sowie ein Trockenshampoo, Wattestäbchen, eine Haarspülung sowie ein Anti Schuppen Shampoo. Dieses Head & Shoulders Shampoo habe ich tatsächlich bereits nachgekauft. Ebenso kaufte ich mir zum supplementären B12 Kapseln. Gekauft wurden zusätzlich ein Glas Kokosnuss und inzwischen zwei Packungen Reinigungstücher.  




Deospray und Zahncreme habe ich gekauft, da ich meine Vorräte noch nicht gänzlich aufbrauchen möchte/wollte und da mir meine Gasteltern freundlicherweise die Kosmetikartikel bezahlen, welche ich benötige. 



Nach über drei Monaten habe ich natürlich auch schon einiges aufgebraucht ..




Mitgebracht hatte ich insgesamt vier Gesichtsmasken, welche bereits von mir verwendet wurden. Ebenso habe ich 1 1/2 Tuben Zahnpasta aufgebraucht. Ursprünglich mitgebracht hatte ich 3 1/2. 



Gekauft habe ich in Australien seither insgesamt fünf Tuchmasken, von welchen ich bereits vier verwendet habe.

Nicht nur an Kosmetik konnte ich Produkte aufbrauchen auch meine Reiseapotheke musste schon einen Schwund verzeichnen. Ich startete meinen Aufenthalt in Australien mit einer Erkältungsphase und so brauchte ich meine bereits angerissenen Packungen an Sinupret und Gelomyrtol auf. Während meines Urlaubs auf Phuket gingen 1 1/2 Packungen Desinfektionstücher leer.

Ich habe jedoch nicht nur aufgebraucht sondern auch aussortiert. Einige Dinge stellten sich als unnötig und platzverschwendend heraus, so dass ich sie aussortiert habe und vielleicht anderen Leuten damit eine Freude bereiten konnte. Gelassen habe ich diese Dinge in Perth im Hostel.

Aussortiert habe ich bisher ..

einen Make-Up Pinsel und ein Augenbrauengel sowie Vitamin C Brausetabletten und ein ätherisches Öl-Gel, welches uns in Phuket geschenkt wurde. Den Geruch empfand ich als wahnsinnig unangenehm, so dass es für mich wirklich keinen Sinn gemacht hat es als Andenken mitzuschleppen, was selbstverständlich nicht als undankbar gelten soll.


Natürlich ist die Aufzählung schlussendlich nicht die hilfreichste wenn es darum geht nichts zu vergessen. Aus diesem Grund habe ich euch eine PDF Dati erstellt, welche ich euch unter folgendem Link kostenfrei zur Verfügung stelle.

>>> Packliste Kosmetik/Reiseapotheke <<< 


Keine Kommentare

Dieses Formular speichert deinen Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit ich die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen findest du auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen. Laut DSVGO bin ich verpflichtet dich darüber in Kenntnis zu setzen. Mit dem Absenden deines Kommentars stimmst du dem zu.