Powered by Blogger.

MMC // Mitteldeutsche Mode Messe - Ein Eventbericht - ANZEIGE






Halli Hallo meine Lieben, 

wie ihr sicher schon auf meinem Instagram-, sowie Snapchataccount sehen konntet, ging es am Sonntag den 5. Februar mit der lieben Maria von Mary Loves zur Mitteldeutschen Mode Messe Leipzig. Entgegen dem Namen fand die Messe nicht auf dem Leipziger Messegelände statt, sondern auf dem Gelände des Globana Trade Center - im MMC, dem Mitteldeutschen Mode Center Leipzig/Schkeuditz (hier finden über das Jahr verteilt einige Messen statt, schaut doch selbst gern einmal auf der Website vorbei).




Was Maria und ich dort zu bestaunen hatten und welche Trends für die kommende Herbst/Winterkollektion 2017/18 vorgestellt wurden, verrate ich euch im Folgenden..


Let's go ..


Mein Tag begann sehr früh. Da ich wie immer aufgeregt war, stand ich extra früh auf, um ja genug Zeit zu haben um mich fertig zu machen. Im Zug nach Leipzig lernte ich fleißig für die Prüfungen. Maria erwartete mich bereits am Gleis und gemeinsam gingen wir zum Auto. Dort wartete bereits ihr Mann auf uns, welcher so lieb war sich als Chauffeur bereit zu erklären, noch einmal ein riesen Dankeschön an dieser Stelle (: 

Der Besuch der MMC war mein Erster dieser Art, dementsprechend war ich aufgeregt. Doch zum Glück hatte ich Maria an meiner Seite. Da ich ziemlich heiser war und mich eine fiese Erkältung plagte, war ich umso froher sie an meiner Seite zu haben. Wieso? Ganz klar, die Kommunikation übernahm glücklicherweise sie, denn ob ich mich hätte verständigen können, ist eine andere Frage. 


Als wir ankamen waren wir etwas zerstreut und mussten uns erst einmal einen groben Überblick verschaffen, doch das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend. Am Empfang erhielten wir ein Goodie Bag mit WLAN Schlüssel, einige Broschüren, sowie Verzehrgutscheinen. YAY! Verhungern mussten wir also nicht, haha.

Die Messe fand in insgesamt zwei Gebäuden, sowie drei Ausstellerhallen statt. Die Aufteilung war nach dem ersten Überblicken doch übersichtlich gestaltet worden und schnell fanden wir uns zu recht. 

Zahlreiche Modelabels und Aussteller waren vertreten. Darunter mir bekannte, wie Betty Barclay oder Tom Tailor, aber auch Labels von denen ich nie zuvor hörte ( dayz, absolut joy, colletta ; uvm. ). Doch das ist für mich das Schöne. So hatte ich die Möglichkeiten neue Marken, Labels und Designer kennen zu lernen. Ein neues Lieblingslabel wurde auch schnell gefunden: RINASCIMENTO. Wahnsinnig schöne, sowie feminine Kleidung zum relativ erschwinglichen Preis, wie ich finde. 



Die Fashion Show

In der Nähe des Catwalks wurde eine kleine BloggerLounge errichtet, worauf  wir schon ein bisschen stolz waren. Bevor die Modenschau los ging setzen wir uns kurz um ein wenig zu verschnaufen. Der Gang über die Messe, vorbei an den Ständen mit buntgemischter Kleidung für jung und alt, war nicht das was uns anstrengte, sondern eher unser Gepäck. Denn die Jacken hatten wir nicht abgegeben. Es war an dem Tag doch sehr frisch und da die Messe auf zwei Gebäude aufgeteilt war, fanden wir es ein wenig unpraktisch die Jacken abzugeben und beschlossen sie anzubehalten. 



Auch wenn die Modenschau nicht mit einer FashionWeek zu vergleichen ist, so waren wir ganz stolz darauf, dass zwei Plätze in der FrontRow für uns reserviert waren. Wir nahmen also Platz und warteten gespannt auf die Show,  welche am Samstag sowie am Sonntag jeweils zweimal stattfand. 








Nach der FashionShow ging es zum Essen. Und omg! war das Personal freundlich und das Essen lecker. Ich war hin und weg! Nach dem Essen sahen wir uns noch ein wenig um und beschlossen anschließend den Heimweg anzutreten.  Zuvor  bestaunten wir jedoch noch ein wenig die ausgestellte Kleidung, sowie die zahlreichen angebotenen Accessoires, wie Schuhe und Taschen.  Mit genügend Bildmaterial machten wir uns also auf den Weg. Bereits im Auto auf dem Weg zum Bahnhof ließen wir den Tag "revue passieren". 












Alles in Allem war es ein rundum gelungener Besuch. Ich habe mich wahnsinnig gefreut die Chance bekommen zu haben der Messe, gemeinsam mit Maria, einen Besuch abgestattet zu haben. Auch wenn die Messe eher an das ältere Klientel gerichtet war, fand ich es toll einmal einen Einblick in den Ablauf zu erhalten. Denn entgegen der Erwartungen war die Messe nicht für Besucher im eigentlichen Sinne gedacht, sondern eher für den Einkauf und den späteren Verkauf in  Kaufhäusern, wie Breuninger,  Galeria Kaufhof, sowie kleineren Boutiquen. 


Ich bin gespannt auf kommende Messen und blicke dem Ganzen erwartungsvoll entgegen. 


Ich hoffe, dass euch der Beitrag gefallen hat und ich euch einen Einblick in meinen Tag/Aufenthalt auf/während der Messe gewähren konnte. Über Kritik, sowie Anregungen in den Kommentaren würde ich mich sehr freuen. Des Weiteren würde mich interessieren, ob du schon einmal eine Messe dieser Art besucht hast und/oder dies gern einmal machen würdest. 



xx, 



Kommentare

  1. Interessanter und schön gestalteter Post! Klingt nach einem tollem Tag! Ich war noch nie auf solch einer Mode-Messe, doch würde gerne mal eine besuchen :)

    LG Wiktoria☀︎ I wikilittlekiwi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Klingt richtig interessant! :)

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    AntwortenLöschen
  3. Den Bildern zu urteilen, ist die Messe ja wirklich sehr interessant gewesen! Toller Post :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Laura,

    deine Bilder sind echt klasse geworden. Vor allem die von den tanzenden Models. :-)
    Es war ein sehr schöner Tag mit dir und ich freue mich schon auf unser nächstes treffen! <3

    Hab eine schöne Woche!

    Liebe Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder! :-) Ich hoffe du hattest dort einen schönen Tag :-)

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, sowie Lob und Verbesserungsvorschläge sind gern erwünscht. Beleidigungen werden jedoch gelöscht.