Top Social

.

DIY | FRINGE CROP JEANS - FRANSENSAUMJEANS

18 August 2016






Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch ein DIY vorstellen, an welches ich mich vergangenen Sonntag gewagt habe. Ich bin wirklich etwas grobmotorisch, dennoch habe ich gemerkt, dass mir der Vorgang und das, nennen wir es mal, herumwerkeln, sehr viel Spaß und Freude bereitet hat. Ich bin bei dem DIY richtig aufgeblüht und bereits auf der Suche nach neuen Projekten.

Im Heutigen Beitrag soll es dennoch erst einmal um die Fransensaumjeans, oder auch Fringe Drop Jeans gehen. In allerhand online Shops kann man sie sich bestellen und der Trend geistert auch schon eine Weile im netz herum. Ich persönlich habe es bisher jedoch nicht eingesehen dafür Geld auszugeben und mir so meine Gedanken gemacht, dass dieses Problem doch sicher anders gelöst werden könnte. Auf dem Snapchat Kanal der lieben Nina habe ich ihre Promotion für den DIY Blogpost gesehen und dachte mir, dass ich es auch einfach einmal ausprobieren sollte. "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt" -


Let's Go!


Das brauchst du:

- alte Jeans 
- Stoffschere
- Nadel
- ggbf. Stoffkreide und Nahttrenner 



1. Schritt

Zu allererst solltest du dir eine Jeans heraussuchen, die du a) nicht mehr trägst oder b) von dir entbehrt werden kann oder c) dir ohnehin zu lang ist. So auch in meinem Fall, vor längerer Zeit kaufte ich eine Jeans über Kleiderkreisel, dir mir im Grund wahnsinnig gut gefällt, dennoch mir vieeeel zu lang ist.

Nun solltest du die Hose anprobieren und schauen, wie lang sie werden soll. Zu empfehlen ist hierbei, dass die Hose inkl. Fransen am Knöchel endet. Mithilfe der Stoffkreide habe ich mir die Stelle am Knöcheln an den Hosenbeinen markiert und nach dem Ausziehen der Hose mit der Stoffschere abgeschnitten. 



Außerdem zu empfehlen ist es tatsächlich eine Schere zu verwenden, welche sich zum Schneiden von Stoff eignet, da ihr ansonsten die Schere a) nicht weiterverwenden könnt (sie verbiegt) oder b) ihr den Stoff erst gar nicht geschnitten bekommt (vor allem die Nähte).  



Tipps:

- Zu wählen ist eine Hose in geraden Schnitt und ohne auffällige Waschung o.Ä
- Wähle einen Untergrund der leicht zu fegen bzw. saugen ist, denn die Prozedur verursacht eine ganz schöne Sauerei!





2. Schritt 

Nun geht es an den ersten groben Feinschliff, oder wie auch immer man es nennen mag. Jetzt geht es nämlich darum zu entscheiden, wie lang die Fransen letztendlich sein sollen. Aber beachtet: Lieber wählt ihr eine (vorerst) zu kurze Länge, als es am Ende zu bereuen, denn die Fransen könnt ihr am Ende immer noch verlängern ;)

Die dicke Naht müsst ihr nun in der gewünschten Länge abgeschrägt schneiden und die an der anderen Seite mit einer Schere aufschneiden oder ihr nehmt euch einen Nahttrenner zur Hilfe. Solltet ihr befürchten damit nicht zurecht zu kommen, holt euch lieber Hilfe von eurem Vater, Kumpel, Freund, Bruder ....



3. Schritt 


Jetzt gehts loooooooos! Nun gehts ans Ausfransen. Das ist tatsächlich zeitaufwendiger als gedacht und nervenaufreibend! Ihr solltet euch also echt etwas Zeit einplanen und Geduld mitbringen! Längs des Hosenbundes müsst ihr nun die hellen Fäden heraustrennen. Das könnt ihr mit den Fingerspitzen machen. Meiner Erfahrung nach bietet es sich jedoch an eine Stecknadel oder Nadel zur Hilfe zu nehmen um schneller und vor allem präziser arbeiten zu können. Dies macht ihr nun so lange bis die gewünschte Länge der Fransen erreicht ist.





FERTIG!




Nun müsst ihr mir unbedingt verraten, wie euch der Fransensaum Trend gefällt und ob ihr vielleicht sogar schon ein Teil in diesem Stil besitzt!

Außerdem würde es mich wahnsinnig interessieren, ob euch der Beitrag an sich gefallen hat und ob ihr eventuell nun öfter DIY's auf meinem Blog zu sehen bekommen mögt.

xx. Laura :*






Kommentare on "DIY | FRINGE CROP JEANS - FRANSENSAUMJEANS "
  1. Ein tolles DIY (bloß fehlt mir da die Geduld) aber die Idee, dass mit deinen Lesern zu teilen ist sowas von toll! Vielen lieben Dank :-*
    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh very cute idea darling!
    xx

    www.sakuranko.com

    AntwortenLöschen
  3. Die Jeans ist echt toll geworden. Ich bin total verliebt <3

    Ganz liebe Grüße,
    Filiz

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, sowie Lob und Verbesserungsvorschläge sind gern erwünscht. Beleidigungen werden jedoch gelöscht.

Auto Post Signature

Auto Post  Signature