Powered by Blogger.

my week in some words #3 - Mottowoche & letzter Schultag







Halli Hallo meine süßen Mäuse,

wie ihr sicher mitbekommen habt, kam am Mittwoch leider kein Post online, was schlichtweg am Lernstress jetzt kurz vor den Prüfungen liegt. Ich hoffe dahingehend auf euer Verständnis. Wer mich auf Snapchat verfolgt (fxxnstxxb), der weiß, dass die Mottowoche nun auch hinter mir liegt. Freitag war der letzte Schultag aber dazu im Folgenden mehr ..


Montag

Meine Woche startete wirklich wahnsinnig entspannt mit einem Frühstück im Sportunterricht. Jeder hatte etwas mitgebracht und so haben wir gemütlich beisammen gesessen und uns darüber amüsiert, dass unsere Lehrerin nicht die einfachsten Disney Charaktere erkannte. Unser Motto war Kindheitshelden und ich ging als Bibi Blocksberg, die Spielfilmfigur. Das gelungenste Outfit hatte definitiv ein Klassenkamerad von mir, welcher tatsächlich als Cindy aus Marzahn gegangen war. Auch der restliche Tag war im Grunde alles andere als anstrengend. Im Laufe des Tages hatten wir unsere Abiturzulassen zu unterzeichnen und ansonsten hatten wir nicht wirklich viel zu tun.

Dienstag 

Am Dienstag lautete das Motto 'Berufe' und ich ging einfach in einem schlichten Business Look. Ich mochte das Motto weniger gern und so wollte ich nicht unnötig viel Aufwand betreiben. An sich fand ich es nicht unbedingt notwendig viele Kosten aufzubringen. Dienstag war ziemlich mies. Im ersten Block hatten wir Deutsch, doch unserer Lehrer hatte noch die Zeugnisnoten in den Computer einzutragen... Anschließend hatte ich einen (naja im Grunde zwei :DD) Freiblöck(e) in welchen ich wild Snapchatfilter ausprobierte, haha. Im 4. und letzten Block hieß es dann straff Mathe durchziehen. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie anstrengend es sein kann sich nach einem derart langweiligem Tag noch einmal anstrengen geschweige denn konzentrieren zu müssen...


Mittwoch

Am Mittwoch stand als Motto 'Horror' auf dem Plan, welches gleichzeitig mein liebstes Motto war und für welches ich auch den meisten Aufwand betrieben hatte. Am Vortag hatte ich mich bereits aufwendig darauf vorbereitet und einiges an Material für meine Verkleidung zusammen getragen. Am Mittwoch hatte ich auch erst zur zweiten Stunde, doch hatte mich dazu entschieden bereits zur Ersten zu fahren. Zum Einen aus dem Grund nicht allein während der Zugfahrt zu sein (ein wenig Schamgefühl habe ich ja dann doch noch) und zum Anderen aus dem Grund mich in der Schule dann noch endgültig 'fertigzustellen'. In der Schule angekommen traf ich auf der Mädchentoilette schon die  anderen Verkleideten an und gemeinsam richteten wir uns dann "best"möglich her. Nach der zweiten Stund hieß es dann wie jeden Tag -> zusammenfinden für das Klassenfoto. Anschließend hatten wir dann noch etwas Abiturvorbereitung BVWL und anschließend fuhr ich heim. Das genialste Outfit an diesem Tag hatte jedoch ein Klassenkamerad von mir, welcher als Mathe Klausur gegangen war. Auch toll war die Idee von ein paar Mitschülern, welche als AFD gegangen sind. Ich mein, auf derartige Ideen muss man erst einmal kommen ..

Donnerstag

Donnerstag = Geschlechtertausch. Für mich ein Thema/Motto was ausgelutschter nicht sein könnte.. Viel Mühe hatte ich mir darum nicht gegeben, zudem musste es an diesem tag bequem sein, nichts weiter. Nach der Schule stand nämlich das Verwüsten des Schulgebäudes und der Klassenzimmer an. Der Tag kam mir vor wie eine ganze Woche doch das Ergebnis konnte sich meiner Meinung nach sehen lassen. Am Tollsten fand ich wohl das Pentagramm im Matheraum, haha. Am Abend fiel ich todmüde ins Bett und hatte es gerade noch geschafft GZSZ zu schauen .. Den Tag hatte ich erst später begonnen und  somit fing es für mich mit einem ausgiebigen Frühstück im Französisch Unterricht an. Mathe war auch erträglicher als sonst, auch wenn ich es nicht so lustig fand vom Lehrer als Krebskind betitelt zu werden. Aber "hey", kann halt nicht jeder blass sein ;)  Ethik fiel sozusagen aus, da unsere Lehrerin ihr Einverständnis gab schon vorzeitig mit dem Verwüsten zu beginnen, doch auch so verging die Zeit rasend schnell doch die Arbeit schien immer mehr zu werden ..


Freitag

Freitag war der letzte Schultag. Unter dem Motto Abitendo trugen wir unsere Shirts und zwei der fünf Klassen hatten ein Programm organisiert, bei welchem die Lehrer mit einbezogen wurden. So hatten sie Bobbycar zu fahren oder Pantomime spiegelverkehrt zu veranstalten. Der Tag begann für mich vier Uhr morgens, denn bereits um 6 Uhr war der Treffpunkt in der Schule vereinbart. Alle nahmen an, dass noch viel zu erledigen war, jedoch war dem nicht so und wir standen uns gute 1 1/2 Stunden die Beine in den Po. Als die ersten Schüler dann in der Schule ankamen wurden sie erst einmal bemalt .. Um 8 hielt unser Lehrer eine kleine Ansprache und die Zeugnisse wurden verteilt. Anschließend begannen wir die Klassenräume zu stürmen und Bonbons zu verteilen, auch Gebäude zwei wurde nicht verschont .. In der 3/4. Stunde war das geplante Hoffest, bei welchem das Programm gehalten wurde. Das Wetter spielte leider so gar nicht mit, so dass wir im Regen standen .. Die gute Laune schwand bei einigen schnell, andere hingegen hatten bereits genug intus um darüber hinwegzusehen. Für mich viel Peißnitz aus, auf ein Besäufnis hatte ich eh keine Lust, so dass ich mit einem Kumpel nach der Aufräumaktion zum Bahnhof ging. Den restlichen Tag verbrachte ich weitestgehend im Bett, da die Migräne mich wieder einmal plagte ..


Wochenende


Gestern, am Samstag hatte ich gründlichst mein Zimmer aufgeräumt und endlich einmal auch geschafft zu Wischen, was wirklich überfällig war. Ansonsten kurierte ich mich noch etwas aus, da eine Erkältung mich plagt. Zum Kaffee traf sich die Familie, da meine Eltern vergangenen Montag Hochzeitstag gehabt hatten. Am späten Nachmittag fing dann die Lerndrei erneut an, da bereits am Montag die Prüfungen beginnen. Auch heute werde ich nicht viel machen, da ich für morgen definitiv gut gewappnet und vor allem ausgeschlafen sein möchte. Aber das Wetter spielt ja eh nicht so wirklich mit, so dass ich es weniger schlimm finde, drinnen zu versauern ..


Wie war eure Woche und was habt ihr Tolles am Wochenende gemacht? Habt ihr es ebenfalls auf der Couch verbracht oder habt ihr wilde Partynächte durchlebt?

Hab euch lieb, 
Laura :*

Kommentare

  1. Du hattest eine echt tolle Woche, bei mir an der Schule war auch diese Woche Mottowoche für die Abiturienten :)
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einer richtig guten Woche an.
    Ich freue mich schon, wenn ich nächstes Jahr Mottowoche habe. Genau wie du finde ich "Geschlechtertausch" total langweilig, weil es dieses Motto schon gefühlte fünftausend Mal gab. Dein Horror Outfit/Make-Up ist dir richtig gut gelungen. :)

    Liebe Grüße Pierre

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Horror hatte ich auf Snapchat bereits gesehen..Mit der Puppe..Oh my :D

    AntwortenLöschen
  4. Lustige Bilder, dass hatten wir vor kurzem auch noch :D Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust.
    Liebe Grüße,
    Selina

    www.selinalie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Really interesting post...thx for sharing! xx

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin immer noch traurig, dass ich unsere Mottowoche damals nicht mitmachen konnte. Dein Horror-Kostüm gefällt mir am besten :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, sowie Lob und Verbesserungsvorschläge sind gern erwünscht. Beleidigungen werden jedoch gelöscht.