Top Social

.

FLASH RAP // Vorstellung

03 April 2016








Hallo meine Lieben! 
Heute ist Sonntag und ihr wisst sicher ganz genau was das heißt oder?
Genau! Es ist wieder einmal allerhöchste Zeit euch Jemanden vorzustellen.

Gestern wurde ich von ihm angeschrieben. Er sendete mir einen Link. Ich öffnete den Link und war paff. Ich weiß noch damals auf dem Schulhof. Belächelt wurde er als er bekannt gab Musik machen zu wollen.. Doch Vorhang auf für: Flashrap!

Flashrap auch bekannt als Martin L. ist ein Junge aus meiner Gegend. Er wohnte damals ein Dorf weiter und wir kennen  uns aus der Schule. Und auch seine Berufsschule ist direkt um die Ecke meiner Schule, was für ein Zufall, haha. Umso toller finde ich es, dass ich ihn nun versuchen kann zu unterstützen. Aus diesem Grund möchte ich euch seine Persönlichkeit und natürlich auch seine Musik näherbringen. Ich war gestern wirklich sprachlos und erstaunt. Seine Musk ist emotional wie textstark. Und wie ich finde, kann er mittlerweile den ganz großen die Hand reichen! Aber hört doch am Ende des Interviews unbedingt einmal selbst rein. Wir beide würden uns darüber sehr freuen :)



1. Wer bist du und was macht dich aus. Los stell dich kurz vor!
Mein Name ist Martin aber die meisten kennen mich nur unter dem Künstlernamen Flash. Ich mache Rap-Musik mit starkem Trap Einflüssen. 
Sowohl amerikanischer als auch französischer Trap begeistern mich sehr! 

2. Wie kamst du zur Musik?
Ich höre schon seit ich denken kann Rapmusik. Schon als kleiner Junge hat mir meine große Schwester eine Menge Lieder von The Notorious BIG vorgespielt. Die bekanntesten Songs wären Hypnotize und Juicy. Auch meine Mum hörte in meinem Beisein viel Grandmaster Flash, woher auch mein Name rührt. In der frühen Jugend bin ich dann durchs Fernsehen an Sachen wie Aggro-Berlin oder Savas und etwas später dann an amerikanische Sachen wie Lil Wayne oder Rick Ross geraten und wusste schon sehr früh, dass ich das auch machen möchte! 


3. Seit wann machst du Musik und was macht deine Musik zu dem was sie ist?
Ich mache nun aktiv seit ca. 5-6 Jahren Musik. Die ersten Texte habe ich aber bereits mit 12/13 geschrieben. Ich fand damals ein Mädchen toll und wollte ihr ein besonderes Geschenk machen, also habe ich mir ein paar Deutschrap-Klassiker geschnappt und diese dann für sie umgeschrieben. Sie fand das leider etwas peinlich aber nun ja! Haha! Richtig Musik aufgenommen habe ich dann mit 15! Ganz typisch mit einem 20Euro Saturn Mikrofon und Beats aus dem Internet. Durch jahrelange Erfahrung bin ich jetzt sehr zufrieden mit meiner Musik. Meine Musik zeichnet sich durch Atmosphäre aus, würde ich spontan sagen! Auf meiner aktuellen EP beispielsweise habe ich versucht dem Hörer bestmöglich meine melancholische Stimmungslage zu vermitteln. Ich versuche meine momentane Stimmung immer in die Texte und Songs einfließen zu lassen. Zudem zeichnet sie sich durch sehr Trap-lastige, momentan schon fast Cloud-artige Beats aus.

4.Was begeistert dich an der Musik am Meisten? 
Mich begeistert, dass man durch die Musik so viel vermitteln kann und soviel ausdrücken kann. Zudem brauche ich nur einen Beat hören und bin direkt in meiner Welt. Es ist also auch eine Art Rückzugsort, in dem man sich vollkommen austoben kann wie man es gern möchte.

5. Gibt es für dich ein Lieblingsthema und wieso ist es genau dieses?
Am liebsten schreibe ich über Gefühle. In überspitzter Form schreibe ich dann über Dinge, die mir selbst widerfahren sind. Oftmals hat das dann mit beendeten Beziehungen zutun! Ich schreibe gern über dieses Thema, weil es leicht von der Feder geht und weil diese Themen mich selbstverständlich zu dem Zeitpunkt sehr bewegen.

6.  Mit wem würdest du liebend gern einmal zusammen arbeiten?
Weltweit gesehen natürlich mit Größen wie Drake oder Sch! Im deutschen Bereich würde ich sehr gern mit Leuten wie Raf Camora oder Tua arbeiten. Sie begeistern mich einfach durch ihre aufwendigen Produktionen. 


7. Was motiviert dich und woher beziehst du deine Inspiration?
Motivieren tuen mich wie schon angemerkt meine momentanen Stimmungen. Mir geht es in erster Linie gar nicht um den Erfolg sondern einfach nur um den Spaß und den Stressabbau, den man durch die Musik erzielen kann. Inspirieren lasse ich mich meisten ganz klassisch durch YouTube! Ich höre zB. einen neuen Track von Yung Lean oder Future und bin von den Sounds so begeistert, dass ich versuche das grad gehört in einen Song von mir selbst einfließen zu lassen.

8. Was war dein bisher größter Erfolgsmoment und was dein größter Rückschlag?
Mein tollster Moment war mein erster Auftritt. Ich hab zwar, da ich betrunken war, ein klein wenig versagt, aber ich fand es großartig zu sehen wie mir Leute zuhören und begeistert sind. Mein größter Rückschlag hingegen war der Ausbruch meiner Krankheit, welche ich auch versucht habe unterschwellig durch meine aktuelle EP zu kurieren. Ich möchte aber nicht genauer darauf eingehen.

9. Was würdest du jungen Hasen ans Herz legen wollen, die mit dem Gedanken spielen sich ins Musikgeschäft zu wagen?
Einfach  machen! Ich hab damals auch angefangen und habe über 2 Jahre nicht einmal den Takt getroffen. Wie sagt man so schön: Übung macht den Meister! Und was auch sehr wichtig ist, ist sich nicht von Leuten sagen zu lassen wie man seine Musik zu machen hat. Es ist schließlich Kunst! Einfach das machen, worauf man im Moment Lust hat! 



10. Wie bekommst du Hobby und Beruf unter einen Hut oder wird es manchmal eng und stressig im Zeitmanagement? 
Das geht eigentlich ganz gut! Selbst wenn ich arbeiten bin schreibe ich mir Zeilen auf, die mir durch den Kopf fliegen. Manchmal bin ich mehr damit beschäftigt mir neue Ideen für die Musik zu überlegen als mich auf meine Arbeit zu konzentrieren! Nach der Arbeit bleibt mir aber genug Zeit alles umzusetzen auch wenn das sonstige Privatleben darunter leidet, aber das ist es mir Wert!



11. Welcher Song liegt dir besonders stark am Herzen?
Der Song "UND WAS IST JETZT" von Curse! Meiner Meinung nach ist das der emotionalste Song den es gibt. Pure Gänsehaut! Ich habe auch ein Cover zum Song auf meinem YouTube Kanal!

- Ps: Mit Link auf das Bild gelangt ihr direkt auf die Playlist zur EP!

Hört unbedingt einmal rein, ich habe mich tatsächlich in vielen seiner Texte auf die ein oder andere Art und Weise wiedergefunden. Und tatsächlich gab es den ein oder anderen Gänsehaut Moment!



So nun hoffe ich sehr, dass euch die Vorstellung gefallen hat. 
Mich würde natürlich wahnsinnig interessieren, ob euch seine EP gefallen hat?
Und andererseits würde mich natürlich auch interessieren, welches Musikgenre ihr für gewöhnlich bevorzugt?

Hab dich lieb,
Laura :*
Kommentare on "FLASH RAP // Vorstellung "
  1. Eine tolle Vorstellung, Laura !

    AntwortenLöschen
  2. Really interesting post...thx for sharing! xx

    AntwortenLöschen
  3. Coole Vorstellung..Ich bin ja Hip Hop Muse in Rente und werde da mal reinhören..bin immer auf der Suche nach neuen Talenten

    LG
    Geri

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, sowie Lob und Verbesserungsvorschläge sind gern erwünscht. Beleidigungen werden jedoch gelöscht.

Auto Post Signature

Auto Post  Signature