Top Social

.

BLOGVORSTELLUNG 2016 // PART IV + V >< PROJEKTVORSTELLUNG - SHOPPINGFASTEN -

24 Januar 2016
Hallo meine Lieben!

Wieder ist eine ganze Woche vergangen! Unglaublich, wie die Zeit an uns vorbeirast. Der Januar ist nun beinahe wieder vorüber und es ist allerhöchste Zeit für die wöchentliche Blogvorstellung! Im heutigen Post möchte ich das Format jedoch etwas verändern und euch nicht einfach nur zwei Blogs vorstellen. Im Gegenteil ich möchte euch über mein / unser Projekt 'SHOPPINGFASTEN' berichten und vielleicht den ein oder anderen dazu motivieren daran teilzunehmen ..


VORGESCHICHTE 

Im späten Frühjahr 2015 stelle ich wie ihr sicher schon mitbekommen habt nicht nur meine Ernährung um, nein, ich fand auch den Gedanken des Minimalismus ausgezeichnet und schloss mich diesem nach und nach immer mehr an. Berichtet habe ich euch bereits hier und hier davon. Als ich also auf Instagram stöberte und schaute und nach Inspiration, sowie Motivation Ausschau hielt, traf ich auf die liebe Kim. Sie startete ein Projekt gegen Fastfashion und eben für die Nachhaltigkeit insbesondere in der Modeszene!





Hier nimmt sie nicht nur Stellung zur Idee und Umsetzung dieser. Sie berichtet ebenso über ihre Erfolge über die Reaktionen anderer, ebenso teilt sie ihre Erfahrungen mit ihren Lesern und gibt immer wieder Einblicke in ihre Gedanken. Erst am Donnerstag ging ihr neuster Bericht zu den Erlebnissen der Fashion Week online! Mein Gedanke dazu? ABSOLUT LESENSWERT!

Und wer nun der Meinung ist Fashion Week und Nachhaltigkeit sei nicht zu vereinen, der täuscht sich gewaltig! In der heutigen Zeit angekommen interessieren sich nun mehr und mehr, bisher eher die Randbranchen, verstärkt für diesen wachsenden Zweig.


Kim ist eine riesige sprudelnde Inspirationsquelle und ich bin derart froh auf sie aufmerksam geworden zu sein! Gern könnt ihr auch einmal bei ihrem Instagram-Account vorbeischauen: @kimgoesoeko
Zudem ist Kim der beste Beweis dafür, dass Nachhaltigkeit extrem stylish und modern ausschauen kann, sowie dass es extrem glücklich machen kann! Interessant für den ein oder anderen kann es jedoch auch sein, dass sie zweisprachig postet.

Als ich dann also Kim bereits kannte und die ersten Tage des neuen Jahres wieder einmal meine Zeit auf Instagram totschlug (was ich ja eigentlich unterlassen wollte *psssssht*) Suchte ich wieder einmal nach ein paar coolen Aktionen rund um Minimalismus und Capsule Wardrobe (Dazu später mehr) und landete wieder einmal, auch wenn durch Umwege, bei Kim. Ich war auf das Projekt 'Shoppingfasten' oder auch 'Konsumverzicht' genannt aufmerksam geworden. 

Ich habe mir einen Zeitraum von vorerst 6 Monaten auferlegt
und direkt einen Countdown geschalten.

WAS IST DAS?

Die Frage stelle sich mir zu Beginn eben so, wie nun sicher euch ..
Das Projekt erstreckt sich über einen Zeitraum von 6 Monaten. Jedoch ist diese Zeitspann frei variierbar und anzupassen. Auch ich spiele mit dem Gedanken das Projekt auf ein Jahr zu beziehen, um mich selbst stärker herauzufordern und mich an meine 'Grenzen' zu bringen. Aber auf den Punkt gebracht: "KAUFE NICHTS WAS DU NICHT BRAUCHST!"

Nun ... Auch diese Aussage ist stark abweichend interpretierbar..

Für mich geht es in aller erster Linie darum keine Kleidung zu kaufen oder eben den Kaffee to go einfach einmal sein zu lassen. Diese unnötigen Ausgaben sind weder gut für mich, noch für unsern Planeten. Ich möchte mich einfach von der Konsumgesellschaft etwas lösen, auch wenn dies oft als der Selbstmord eines Bloggers angesehen wird. Ich möchte unter anderem genau damit beweisen, dass es nicht so sein muss. Ich möchte meinen Weg finden und eben noch näher zu mir selbst. Dass ich in meiner frühen Jungend so unkontrolliert eigekauft habe, kann ich mittlerweile partout nicht mehr nachvollziehen und möchte dieses Verhaltens schlichtweg ablegen. Es kann doch nicht sein, dass ein Menschen, ob Mädchen oder Junge in einen Laden geht und im Sale shoppt, aber die Dinge vielleicht 2-3 Jahre ungetragen im Schrank hängen hat um diese dann zu verkaufen/verschenken/wegzuwerfen. Unsere Gesellschaft lebt im Überfluss! Und genau davon möchte ich mich lösen, da ich festellte, dass Besitz nicht glücklich macht. Im Gegenteil.


Glücklich wie ich war, mit dem Gedanken des nicht mehr von einem Laden zum nächsten Rennens, um den neusten Trend zu erhaschen .. Postet ich mein Vorhaben voller Motivation strotzend auf Instagram. Neben ein paar gehässigen Kommentaren wie 'hahahaha' oder 'nicht dein ernst', 'schaffst du eh nicht', kommentierte auch die liebe Tamara. Sie schloss sich sehr schnell dem Projekt an und schon hatte ich eine Mitstreiterin. Als sie dann Kontakt zu mir aufnahm, war ich wirklich schon etwas glücklich und als ich sie dann noch dazu bewegen konnte einen eigenen Blog zu starten strotze ich nur so vor Begeisterung!

So möchte ich euch nun auch Tamara etwas näher vorstellen und auch ihren Blog präsentieren! 



"Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Schön, dass ihr hierher gefunden habt. Auf diesem Blog werdet ihr alle möglichen Themen finde. Von Mode & Make up über Bücher und Gedanken zu bestimmten Themen. Schaut einfach immer mal wieder vorbei. Küsschen Tamara"


Damit ihr nun nicht nur Tamara besser kennen lernt, sondern auch ihre Ansichten zum Projekt, stellte sie mir zwei Fragen, welche sie mir ebenfalls beantwortete: 


Welchen Sinn und Zweck hat das Projekt deiner Meinung nach für dich?



Wieso hast du dich gerade für dieses Projekt entschieden?



DIE REGELN:

So ein Experiment kommt wirklich nicht ohne Regeln aus, deshalb habe ich sie mal für mich und andere, die vielleicht mitmachen wollen festgehalten:
* Es darf nichts online bestellt werden, auch nicht nur zum gucken oder auf Rechnung! 
* Gucken ist erlaubt, allerdings nicht gerade förderlich für die Disziplin. 
  Also nur im äußersten Notfall!
* Gesponserte Dinge fallen hierbei aus!
* In jedem Monat ziehe ich ein Fazit auf dem Blog und halte meine Ersparnisse
   schriftlich für mich fest.
* Durchhalten, durchhalten,durchhalten, ist ja nur ein halbes Jahr!

Ich bin wirklich gespannt, ob ich es schaffen werde und welche Erfahrungen ich in diesen Monaten  sammeln kann. Anmerken möchte ich jedoch, dass ich wohl nicht daran vorbei kommen werde mir ein Abiballkleid zuzulegen oder hat jemand diesbezüglich nützliche Tipps?


Ps: Mit Klick aufs Bild gelangt ihr wie immer auf den Blog der Mädels!
Ich hoffe euch haben die Vorstellungen gefallen und ich konnte den ein oder anderen zum Mitmachen motivieren?

xx, Laura :*


Kommentare on "BLOGVORSTELLUNG 2016 // PART IV + V >< PROJEKTVORSTELLUNG - SHOPPINGFASTEN - "
  1. great post
    would you like to follow each other?
    I'll follow back after it

    www.miharujulie.com

    AntwortenLöschen
  2. cooles Experiment, ich versuche das auch seit ca. einem Jahr und es lohnt sich wirklich, seit Oktober war ich in keinem Kleiderladen mehr und mir fehlt absolut nichts. Gutes Geld gespart :D

    Danke für den Kommentar auf meinem Blog, auf den Bildern ist meine Schwester zu sehen, ich werde ihr das Kompliment weiter geben ♥

    xx juli
    http://juliigraphy.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich ein mega grandioses Projekt!! Ich glaube, da werde ich mich ab März anschließen. Neuer Job, neue Ziele quasi :)
    Daraus können sicherlich auch andere einen Nutzen ziehen. Geld sparen und mehr zu sich selbst finden. Ich finde die Idee wirklich klasse und drück Dir die daumen, dass du durchhältst.

    Das Abikleid könntest du ja vlt Second Hand kaufen, damit du da nicht allzu viel Geld ausgibst ;)

    Liebste Grüße,
    Josie | josieslittlewonderland.de

    AntwortenLöschen
  4. Schöner post
    kiss, cleo
    www.creativschreiben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Super toller Post. Ja mittlerweile bin ich auch eisern und kaufe nicht sinnlos ein. Das ganze klappt jetzt schon seit 2 Wochen Ist zwar nicht viel, aber ein Anfang.
    Hab einen schönen rest-sonntag.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, richtig gutes Experiment. Ich versuche auch nicht sinnlos zu kaufen, aber man ertappt sich doch immer wieder. Gerade mit Kindern. Ich behalte dieses Experiment im Auge.

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Respekt, wenn du das schaffst!
    Ich habe es mittlerweile geschafft, noch intensiver nachzudenken, bevor ich etwas kaufe. Wobei ich auch noch nie auf Trends geachtet habe. Vor Jahren habe ich z.B. eine Fransentasche gekauft, letztes Jahr war sie dann plötzlich wieder ein "Trend".. daher.. :D

    Alles ♥
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
  8. Really interesting post...thx for sharing! xx

    AntwortenLöschen
  9. Das ist eine tolle Idee! Seit ungefähr einem Monat überlege ich noch genauer was ich mir kaufe. Es hilft tatsächlich eine Nacht drüber zu schlafen ;-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das hört sich ja nach einem ganz tollen Experiment an, da könnte ich mir mal eine Scheibe abschneiden!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  11. vielen dank fuer dein kommentar auf meinem blog.
    das ist echt eine tolle idee. das mache ich aber immer nur wenn ich eine groeesere summe an geld benoetige z.B fuer reisen. ansonsten haett ich nicht die disziplin das durchzuhalten.

    aber ich bin gespannt drauf und moechte mehr darueber erfahren, daher hast du eine neue leserin!

    xo.
    thu thuy von xRubyliXious

    AntwortenLöschen
  12. Sehr cooles Projekt. Aber den Kaffee to go kannst du dir ja einfach selber machen, habe gestern einen Blogpost mit einer nachhaltigen, veganen Variante dazu geschrieben. Ich habe das mit dem Shopping fasten auch mal gemacht, allerdings nur 40 Tage. Werde ich dieses Jahr aber wohl auch wieder machen!

    LG Lary
    www.lary-tales.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Huhu, das ist wirklich eine tolle Idee. Ich habe mir derzeit mit einer App nur 7 Wochen verpasst :D Ich habe am Wochenende meine Wohnung ausgemistet und festgestellt, dass ich einfach zu viel Kram habe und nicht mehr so viel mist kaufen will...Ich will einen Kleiderschrank haben, in dem nur Kleidung hängt, die ich auch anziehe und nicht dauernd wieder Zeug kaufen...es ist auch echt schwer, wenn es dauernd neue Kollektionen gibt, das geht mir ziemlich auf den Keks :D Aber ich habe durch die Ausmistaktion auch etwas im Netz gestöbert und bin auf die Idee gestoßen, dass man sich ein "Nicht-gekauft-Sparschwein" anlegt. Also das Geld für alle die Dinge, die du dir nicht gekauft hast, wird in das Sparschwein geworfen. Ne super Idee, wie ich finde. :) Ich werde dein Projekt auf jedenfall verfolgen. Ich würde auch gerne mehr Kleidung umändern oder pimpen, aber bisher fehlen mir da die Ideen.

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Super tolles Projekt!
    Ich bin schon sehr gespannt :)
    Eigentlich versuche ich auch so immer nur das zu kaufen, was ich wirklich brauche....und dann kommt da ein wunderschönes Oberteil und alles ist vorbei.

    Alles Liebe
    Hannah

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kritik, sowie Lob und Verbesserungsvorschläge sind gern erwünscht. Beleidigungen werden jedoch gelöscht.

Auto Post Signature

Auto Post  Signature